Veranstaltungen


 

Auftaktveranstaltung zum Jubiläumsjahr

Am 12. Januar 2015, dem sechzigsten Jahrestag der Einweihung des Hauses Blankenstein, fand im ver.di Bildungszentrum Gladenbach eine kleine Feier statt.

Bei dieser Feier gingen der ver.di – Landesbezirksvorsitzende von Hessen, Jürgen „Jerry“ Bothner und die Leiterin des Bildungszentrums, Ute Hermann, auf die Tradition des Bildungszentrums als Haus der Bildung und des Friedens ein. Zwei Vitrinen und eine Informationswand mit Gegenständen und Dokumenten zur Geschichte des ver.di Bildungszentrum wurden durch Mitglieder des Projektteams enthüllt. Diese Internetseite wurde, ebenfalls vom Projektteam, offiziell vorgestellt. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von Ernst Schwarz aus Frankfurt.

Weitere Informationen können den Presseartikeln entnommen werden.

 

Jubiläumsfeier und Gartenfest

Der Wettergott feierte mit am 06. Juni 2015, der Tag an dem die Festveranstaltung zum 60. Jahrestag des gewerkschaftlichen Bildungszentrums Gladenbach stattfand. Verknüpft war die Feier mit einem weiteren Jubiläum, nämlich dem 10. Tag der offenen Tür des Bildungszentrums, ein Gartenfest.

Den Flyer zum 10. Tag der offenen Tür könnt ihr hier runterladen. Es öffnet sich ein neuer Tab oder eine neue Seite.

Zur Feier des 60. Jahrestages waren viele Gäste eingeladen worden und viele Gäste gekommen. Es waren ehemalige und aktive,  haupt- und ehrenamtliche Kolleginnen und Kollegen aus ver.di gekommen. Und es waren Gäste eingeladen und gekommen, die nicht direkt über ver.di sondern aus anderen Gründen dem Bildungszentrum verbunden sind. Grußworte wurden entrichtet von Personen, die dem Bildungszentrum auf unterschiedliche Weise verbunden sind: Als hauptamtliche und ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, als Teilnehmer und Teilnehmerinnen an Veranstaltungen im Haus, als hauptamtlich Verantwortliche und als Wissenschaftler der sich mit gewerkschaftlicher Bildungsarbeit auseinandersetzt.

Die Jubiläumsfeier wurde von Klaus Bretthauer moderiert und von Bernd Köhler und Hans Reffert vom „kleinen elektronischen Weltorchester“ (siehe http://www.ewo2.de) musikalisch begleitet. Das Rahmenprogramm gestaltete das Krumme Sachen Kvartett aus Bremen.

Die Leiterin des Bildungszentrums, Ute Hermann, eröffnete die Feier.

Als Vertreter des ver.di Bundesvorstandes (und als Kollege der bei vielen Veranstaltungen im DPG- bzw. ver.di – Bildungszentrum teilgenommen hatte) war Lothar Schröder gekommen. Lothar ist seit 2006 Mitglied des ver.di-Bundesvorstands, Leiter des Fachbereichs 9 Telekommunikation, Informationstechnologie, Datenverarbeitung; zuständig für die Bereiche Innovation und Gute Arbeit, Meister/-innen, Techniker/-innen, Ingenieur/-innen (mti). Schon in der Deutschen Postgewerkschaft war Lothar in vielen ehren- und hauptamtlichen Funktionen aktiv.
Hier die Grußworte von Lothar Schröder als PDF – Datei
Hier die Grußworte von Lothar Schröder als Video:

Weitere Grußworte wurden von Jürgen Bothner (Leiter des Bezirks Hessen der Gewerkschaft ver.di und ehemals Teamer und sogenannter Zeitsekretär im Bildungszentrum) vorgetragen:

Der Bürgermeister der Stadt Gladenbach, Peter Kremer, erläuterte die Bedeutung des ver.di Bildungszentrums für „seine“ Stadt.

Evelyn Maier ist schon lange mit dem ver.di Bildungszentrum Gladenbach verbunden, schon zu Zeiten der Deutschen Postgewerkschaft als sogenannte Zeitsekretärin und immer noch als Teamerin.

Stephanie Annika Rautenberg ist noch nicht so lange als Teamerin dabei, kann aber schon über viele Eindrücke berichten, vor allem auch als Teilnehmerin an Seminaren in Gladenbach.

Herbert Benz gewährte einen kleinen Einblick in die Geschichte des ver.di Bildungszentrums Gladenbach und in die Arbeit der Projektgruppe.

Hauptredner der Jubiläumsfeier war Frank Deppe. Er war bis 2006 Professor für Politikwissenschaft an der Universität Marburg. Seine Schwerpunkte in Forschung und Lehre waren und sind

  • Politische Theorie
  • Geschichte und Politik der deutschen und der internationalen Arbeiterbewegung
  • Politische Soziologie der Gewerkschaften
  • Europäische Integration / Internationale Politische Ökonomie

Er war Vertrauensdozent der Hans-Böckler-Stiftung und Leiter der Forschungsgruppe Europäische Gemeinschaften (FEG) beim Institut für Politikwissenschaft.

Thema seines Vortrags:
„Bedeutung und Notwendig politischer Bildung, im besonderen der gewerkschaftlichen Bildung, im historischen Kontext und aktuellem Bezug. Bedeutung und Notwendigkeit besonderer (Heimat-) Orte für politische (gewerkschaftliche) Bildung“.